EHC trifft auf Bergisch Gladbach, Heerenveen und Neuss

Die freien Tage zwischen den Jahren haben dem EHC „Die Bären” 2016 gut getan. Die grippekranken Spieler konnten sich erholen und so manche Blessur weiter abklingen. So stehen derzeit „nur“ noch drei Spieler auf der Ausfallliste des Eishockey-Regionalligisten: Moritz Hofschen, Sven Schlicht und Dennis Schlicht. „Aber die Vergangenheit hat uns gezeigt, dass sich innerhalb kurzer Zeit einiges ändern kann“, sagt Manager Carsten Billigmann. Die Bären sind jedoch guter Dinge, dass sie das erste Eishockey-Wochenende des Jahres mit größerem Kader angehen können. Am Freitagabend empfängt der EHC ab 20 Uhr im heimischen Icehouse die Real Stars aus Bergisch Gladbach mit dem Ex-Neuwieder Felix Köllejan im Tor. Am Samstag beginnt um 20.30 Uhr die Inter-Regio-Cup-Partie in Heerenveen und am Sonntagabend gibt’s ab 20 Uhr auswärts ein Wiedersehen mit dem Neusser EV, den die Mannschaft von Trainer Leos Sulak am zweiten Weihnachtsfeiertag in eigener Halle mit 7:0 abfertigte. Gegen Bergisch Gladbach kann Sulak erstmals auf Maximilian Wasser und den unter der Woche nachverpflichteten Jan-Niklas Linnenbrügger setzen.
Die beiden Ligagegner Bergisch Gladbach und Neuss nehmen mit jeweils zwölf Punkten momentan den letzten (Bergisch Gladbach) beziehungsweise vorletzten Platz (Neuss) ein. Vom klaren Sieg gegen den NEV vor knapp zwei Wochen will sich der EHC genauso wenig blenden lassen wie vom Ranking der Real Stars, die jüngst gegen Lauterbach mit einem Sieg überraschten und gegen den Rangdritten TuS Wiehl neun Minuten vor der Schlusssirene noch mit 3:0 führten, sich nach Verlängerung jedoch noch mit 3:4 geschlagen geben mussten.
Auch gegen Inter-Regio-Cup-Gegner Heerenveen lief es aus Bären-Sicht im ersten Aufeinandertreffen wie geschmiert. Der EHC bezwang die Niederländer, die in der Bene-League immerhin den dritten Rang einnehmen, im Hinspiel mit 4:2.

Maximilian Wasser ist ab dem Wochenende wieder im EHC-Trikot unterwegs.