Felix Köllejan bleibt ein Bär

„Wie, noch kein Torhüter…?“, fragte sich so mancher EHC-Fan, als er sich vor einer Woche auf der Homepage einen Überblick über den aktuellen Kader verschaffte. Aber auch auf der Position zwischen den Pfosten haben die Neuwieder inzwischen den ersten Fixpunkt. Der EHC „Die Bären“ 2016 setzt hier auf Bewährtes und wird auch ein viertes Jahr in Folge auf das Können von Felix Köllejan setzen. „Dass Felix ein Torhüter mit großem Entwicklungspotenzial ist, hat er in den vergangenen Jahren bewiesen. Er hat seine Leistungen in der Summe immer weiter gesteigert und zählt längst zu den besten Keepern der Regionalliga“, sagt der Neuwieder Teammanager Carsten Billigmann über den trainingsfleißigen 22-Jährigen, der besonders in den „großen“ Spielen in der Lage ist, eine Topleistung abzurufen. „Mir fällt spontan das Derby in Diez in der Vorsaison ein“, erinnert sich Billigmann.
Mit einem Schnitt von 3,75 Gegentoren pro Begegnung hatte Köllejan 2017/18 den fünftbesten Wert in der Regionalliga West. Und einen Nimbus besitzt er exklusiv: Mit dem ehemaligen Kölner hat der EHC noch kein Penaltyschießen verloren.