Kirill Litvinov trainiert jetzt fest mit dem Regionalliga-Team

Rund zehn, zwölf Kilogramm wiegt eine mit der kompletten Ausrüstung gefüllte Eishockeytasche. Wer diese, weil ab und zu die Fahrgelegenheit fehlt, von Koblenz nach Neuwied trägt, um bloß keine Trainingseinheit zu verpassen, der muss eine besondere Liebe zu seinem Sport verspüren. Kirill Litvinov nimmt diese Umstände gelegentlich gerne auf sich. „Weil ich verrückt nach Eishockey bin“, sagt der 17-Jährige. Das Küken im EHC-Kader will jede Gelegenheit wahrnehmen, die Schlittschuhe zu schnüren, auch jetzt im Sommertraining mit dem Nachwuchs verpasst er so gut wie keine Einheit. „Er bringt genau die Einstellung mit, die man als Jugendspieler braucht“, weiß Holger Pöritzsch, der das Neuwieder Talent im EHC-Unterbau trainiert. Das war in der vergangenen Saison so und wird auch in der nächsten Spielzeit so sein. Aber ein Spieler mit dem Potenzial des Kirill Litvinov wird nicht richtig gefordert, wenn er „nur“ im Nachwuchs auf dem Eis steht. Seine Statistiken sind Beleg genug: In der NRW-Bezirksliga sammelte er 2018/19 in 12 Partien 49 Punkte, in 5 Begegnungen der Rheinland-Pfalz-Runde kamen noch einmal 39 Zähler hinzu. „Wir müssen ihn fordern und fördern“, weiß EHC-Manager Carsten Billigmann und ist gemeinsam mit Jugendtrainer und -Koordinator zur Entscheidung gekommen, den technisch und läuferisch starken Youngster in der neuen Spielzeit regelmäßig mit der Regionalliga-Mannschaft trainieren zu lassen. „Ich will mich weiterentwickeln. Es ist für etwas Besonderes für mich, weitere Erfahrungen im Seniorenbereich zu sammeln“, freut sich Litvinov auf seine Chance.
„Wir werden ihn behutsam aufbauen“, kündigt Billigmann an. Litvinov schnupperte im Saisonfinale 2018/19 bereits ein wenig Regionalliga-Luft, erhielt erste Einsatzminuten und stand auch in den Play-offs auf dem Spielberichtsbogen. „Es waren tolle erste Erfahrungen. Jetzt will in den nächsten Schritt gehen und vielleicht noch etwas mehr auf dem Eis stehen. Im Training werde ich alles geben, um mich zu empfehlen.“

Der Kader (bereits vermeldete Vertragsverlängerungen und Zugänge):
Tor: Felix Köllejan, Justin Schrörs.
Abwehr: Dennis Schlicht, Christian Neumann, Daniel Pering, Frederic Hellmann, Maik Klingsporn, Kirill Litvinov.
Stum: Kevin Wilson, Tobias Etzel, Stephan Fröhlich, Schahab Aminikia, Maximilian Wasser, Maximilian Herz, Jeff Smith, Sven Asbach, Sven Schlicht, Knut Apel.

Kirill Litvinov schnupperte 2018/19 erstmals Regionalliga-Luft und will jetzt mehr. Mit seinen 17 Jahren ist der Verteidiger der Youngster im EHC-Team.