Tobias Etzel: Der Kämpfertyp

Im Dezember noch mit Bad Nauheim in Neuwied zu Gast und künftig im EHC-Dress: Tobias Etzel.

Im Dezember noch mit Bad Nauheim in Neuwied zu Gast und künftig im EHC-Dress: Tobias Etzel.

In der Neuwieder Bärenhöhle ein Spiel gewinnen? Diese Erfahrung hat er bislang noch nicht machen dürfen. Mit dem EC Lauterbach in der Saison 2013/14 nicht, mit der Bad Nauheimer DEL2-Reserve vor einem Monat genauso wenig. Jetzt soll es für Tobias Etzel nur noch eine Frage der Zeit sein, bis er in den Genuss dieses Gefühls kommt. Aber eines ist für den gebürtigen Bad Nauheimer ab sofort anders: Er wird nicht mehr auf der Bank der Gäste, sondern ungefähr zehn Meter weiter rechts auf der der Bären Platz nehmen. Der Angreifer hat am Donnerstagabend Klarheit geschaffen, an den Rhein zu wechseln. „Ich will wieder mehr Spiele gewinnen. Das gelang uns mit Bad Nauheim in der Hauptrunde leider nicht so häufig“, sagt Etzel, der bei den Roten Teufeln das C des Mannschaftskapitäns auf dem Trikot trug und sich bei den Bären direkt „super aufgenommen“ fühlte. „Sven und Dennis Schlicht sind schon lange gute Freunde von mir. Sie haben mir bestätigt, dass innerhalb des Teams ein super Zusammenhalt herrscht. Das hat sich nun auch im Training gezeigt.“

„Mit Tobias Etzel werden wir unseren Kader in der Breite noch einmal verbessern“, sagt EHC-Manager Carsten Billigmann über die Verpflichtung des kampfstarken Angreifers, der in der Regionalliga-Hauptrunde in 19 Partien für die 1b-Mannschaft des EC Bad Nauheim vier Treffer erzielte und sieben vorbereitete. „Spielertypen wie Tobi, die keinen Zweikampf scheuen, tun jeder Mannschaft gerade auch im Hinblick auf die Play-offs gut“, nennt Billigmann die Vorzüge des 25-Jährigen.

Nachdem die Bad Nauheimer Verantwortlichen den Pass bereits freigegeben haben, hat Bären-Mannschaftsführer Philipp Heib den entsprechenden Antrag bereits am Donnerstagabend an die zuständige Passstelle des sächsischen Landesverbandes geschickt. Wenn dort im Laufe des Freitags die Bearbeitung erfolgt, kann Etzel schon am Abend ab 20 Uhr gegen den Neusser EV für die Bären auflaufen. Und dann will er endlich zum ersten Mal ein Spiel im Icehouse gewinnen.