Bären gehen auf Titeljagd

Michael Güßbacher wird in der Eifel das Neuwieder Tor hüten.

Michael Güßbacher wird in der Eifel das Neuwieder Tor hüten.

Den nordrhein-westfälischen Teil Westdeutschlands haben die Eishockeycracks den EHC „Die Bären“ 2016 in den vergangenen Monaten ausgiebig erkundet, jetzt widmen sich die Neuwieder den Gegnern aus dem eigenen Bundesland. Nach dem Ausscheiden im Regionalliga-Viertelfinale gegen den Herforder EV, der im ersten Halbfinalspiel gegen die Ice Aliens aus Ratingen seinen Siegeszug fortsetzte, absolviert das Team von Jens Hergt nun noch drei Partien in der Rheinland-Pfalz-Liga gegen den EV Bitburg und die Reserve des Südwest-Regionalligisten EHC Zweibrücken. „Wir wollen die Meisterschaft gewinnen“, formuliert der Trainer eine eindeutige Erwartungshaltung. Den Anfang haben die Bären bereits in Zweibrücken gemacht, wo sie trotz eines Minikaders von nur neun Feldspielern mit 7:3 gewannen, bevor es am Samstagvormittag zur ungewohnten Eishockeyzeit ab 11 Uhr in Bitburg um die nächsten Punkte geht. Der EHC wird mit einer Mischung aus Spielern der ersten Mannschaft und der U19 antreten. Ihre beiden Heimspiele bestreiten die Bären am 19. März gegen Bitburg und am 2.  April gegen Zweibrücken II jeweils ab 19 Uhr.